RSI 3D-Systems Tel.: 06172 - 93 40 90
RSI 3D-Systems                                                     Tel.: 06172 - 93 40 90

DigiScan

Hochwertiger optischer 3D Digitalisierer

In industriellen Schlüsselbereichen wie Design, Produktentwicklung, Präsentation, Automatisier- ung, Qualitätskontrolle u. a., aber auch in Medizin, Forschung und Entwicklung wächst der Bedarf an hochwertigen 3D-Modellen für die computerunterstützte Weiterbearbeitung. Vor allem bei Modellen von natürlichen Objekten oder solchen, die aufgrund ihrer Komplexität selbst mit modernsten CAD-Programmen nicht bzw. nicht mit vertretbarem Aufwand zu erstellen sind, ist eine steigende Nachfrage zu verzeichnen.

Eine leistungsfähige Alternative zum traditionellen Design bieten optische 3D-Scanner, die eine flächenorientierte Vermessung und Modellierung bestehender physikalischer Objekte ermöglichen. Entsprechende Systeme setzen sich mit der Verfügbarkeit sehr schneller und präziser Bildverarbeitungskomponenten in immer mehr und immer anspruchsvolleren Applika-tionen durch.

 

Wichtige Beispiele finden sich außer in der Technik z. B. auch in der Anthropometrie (Teil- oder Komplettvermessung des menschlichen Körpers), wo es auf die berührungslose und zuver-lässige Erfassung von Formen oder Geometrien unter echtzeitnahen Bedingungen ankommt.

 

3D-Vermessung kleiner und komplexer Objekte mit hohen Genauigkeiten

 

Kleine bzw. miniaturisierte Objekte lassen sich in der Regel mit handelsüblichen 3D-Scannern nicht oder nicht optimal erfassen. Oft ist die Genauigkeit und die Auflösung der Scans zu gering, gibt es keine Mehrfach- oder Rundumerfassung, keine Automatisierung des Scanvorgangs und der Prozessierung oder der Preis für solche Scanner ist schlicht und einfach viel zu hoch.

 

Eigens für diese Anwendungsbereiche wurde die DigiScan Dental und Small Part Reihe entwickelt. Zudem bestechen diese 3D-Scanner mit ihrem fantastischen Preis-Leistungs-verhältnis.

Übersicht

Erläuterungen und Hinweise zur Übersicht

 

  • Erläuterung:
    Die nächstehende Übersicht enthält Kriterien, anhand derer eine vernünftige Scanner-Auswahl ermöglicht werden soll. Es wird eine 4-stufige Skale verwendet, wobei im Fall eines konkreten Projekts die Bewertung immer applikationsabhängig ist (z.B. kann eine im Vergleich zu anderen Systemen mäßige Genauigkeit durchaus akzeptabel oder gar erwünscht sein). Verständlicherweise existieren Überschneidungen und Äquivalenzen bezüglich der Eigenschaften und Eignungsprofile der verschiedenen Systeme.
  • Wichtiger Hinweis:
    Die Auflösung bezieht sich nur auf die Basisauflösung der eingesetzten Sensorkamera. In der Regel entstehen 3D-Modelle jedoch aus der Kombination einer größeren Anzahl von Einzelmessungen. Die daraus resultierende sehr hohe Messpunktdicht muss in der nachfolgende Datenprozessierung auf ein sinvolles Maß reduziert werden. Daher ist die effektive Auflösung im fertigen Modell ein Parameter, den der Anwenden nach seinen Wünschen steuern kann.
  • Interpretation der Abstufungen:
    • Spezifikationen: hervorragend - gut - akzeptabel - grenzwertig
    • Arbeitsraumgrößen: klein - mittel - groß - ausgedehnt
    • Eignung: optimal - gut - eingeschränkt - ungeeignet
    • Budget: niedrig - erschwinglich - gehoben - hoch

Scanner-Eigenschaften

Typ

Weißlicht

Arbeitsraum

klein

Genauigkeit

hervorragend - gut

Auflösung

hervorragend - gut

Texturaufnahme

-

Einzelpunkt-Aufnahme

-

Flexibilität

akzeptabel

Geschwindigkeit

hervorragend

Bearbeitungsaufwand

hervorragend

Gewicht

gut

Portabilität

gut

Budget

erschwinglich - gehoben

Objekt-Eigenschaften

Komplex

optimal

Dunkel

gut - eingeschränkt

Glänzend

eingeschränkt

Transparent

ungeeignet

Statisch

optimal

Bewegt

ungeeignet

Beispiele (Auswahl)

Technikteile

optimal - gut

Kunst, Skulpturen

-

Museumsstücke

gut - eingeschränkt

Designobjekte

gut - eingeschränkt

Dentalobjekte, Kleinteile

optimal

Medizin, Orthopädie

optimal

Körperteile

-

Ganzkörper

-

Fahrzeuge

-

Gebäude

-

Strassenszenen

-

Lagerstätten

-

Gelände

-

Anlagen

-

Eigenschaften

  • 3 verschiedene Auflösungsstufen
  • Eigenständiges System mit direktem Zugang oder Netzwerkanbindung
  • Bis zu 30 3D Modelle pro Stunde (z.B. für die Archivierung)
  • Interaktionsfreier Betrieb
  • Automatische Prozessierung (Nachbearbeitung) bis zum fertigen 3D Modell
  • Automatische Registrierung von Ober- und Unterkiefer im Panoramascan (bei DS)
  • Integrierter Rechner für Parallelprozessierung
  • Offenes Konzept (Export der Modelle in Standardformaten, z.B. STL)
  • Kompatibilität mit allen Programmen der Dentaltechnik (bei DS)
  • Automatische Modellorientierung in beliebige Raumrichtung

Weitere Vorteile

  • Schnell zu erlernen, einfach zu bedienen
  • Keine Spezialkenntnisse erforderlich
  • Fernbedienung und -wartung möglich
  • Flexibler und transportabler Einsatz
  • Augensicherer Betrieb (kein Laser, Weißlichtmethode für hohe Genauigkeit)
  • Äußerst günstiger Preis
  • Schnelle und einfache Installation
  • Verzicht auf Zwischenobjekte (Anfertigung von Abdrücken)

Kontakt:

RSI 3D-Systems
Zeisigweg 24
61440 Oberursel
Telefon: 06172934090 06172934090
Fax: 0617237371
E-Mail-Adresse: